GAP.beinand – Kulturfestival für alle

2021 fand GAP.beinand vom 13. bis 18. Juli in Garmisch-Partenkirchen statt

Nach dem großen Erfolg von „ZAMMA – Kulturfestival Oberbayern“ im Juli 2019 plante der Markt Garmisch-Partenkirchen ein Nachfolgeprojekt mit dem Titel „GAP.beinand – Kulturfestival für alle“.

Das für den Juli 2020 angedachte Mitmachfestival musste coronabedingt auf diesen Sommer verschoben werden: Und so hieß es vom 13. bis 18. Juli 2021 „Bühne frei“ für innovative, inklusive und vernetzte Projekte heimischer Kulturschaffender. 

Auch 2021 waren die Auflagen wegen der Corona-Pandemie für Kulturveranstaltungen sehr hoch und stellten die Vorbereitungen jedes einzelnen Projektes vor große Herausforderungen.

Daher war die Freude über die Durchführung der vielen Projekte aus den Bereichen Theater, Musik, Bildende Kunst, Literatur, Traditionspflege und anderen Kultursparten um so größer. Die Veranstaltungen fanden bei freiem oder sehr günstigem Eintritt statt. Möglich wird dies durch die Förderung des Bezirks Oberbayern, der ZAMMA-Nachfolgeprojekte über sechs Jahre unterstützt, sowie durch die Kulturförderung des Marktes Garmisch-Partenkirchen.

Wir sehen uns 2022.

Inklusive Ausrichtung

Das Konzept des Kulturfestivals geht von einem inklusiven Leitgedanken aus und hat den Anspruch, allen Menschen einer Region – unabhängig von Behinderung, Alter, Herkunft, Religionszugehörigkeit, Bildung, Geschlecht oder sonstigen individuellen Merkmalen – kulturelle Teilhabe zu ermöglichen.

Vernetzung und Innovation

Eine Vielzahl von Kooperationspartnern ist beteiligt. Gemeinsam mit den regionalen Kulturschaffenden, den sozialen und kulturellen Einrichtungen und Jugendorganisationen entwickeln die Veranstalter ein vielfältiges und innovatives Programm. „GAP.beinand“ stärkt die Vernetzung zwischen den einzelnen Institutionen und Kulturschaffenden der jeweiligen Kommune zwischen den Generationen sowie zwischen Menschen mit und ohne Behinderung.

Nachhaltigkeit

Die Projekte des Kulturfestivals geben den Impuls für eine nachhaltige Erweiterung des regionalen Kulturangebots und schaffen ein tragfähiges kulturelles und soziales Netzwerk.

Umwelt

Es ist uns ein Anliegen, GAP.beinand so umweltgerecht wie möglich zu gestalten. Wir verzichten daher auf ein gedrucktes Programmheft. Wir versuchen Absperrbänder mit Stoffwimpelketten, die aus alten T-Shirts genäht wurden, zu ersetzen. Wir lassen die Werbebanner zu Taschen umnähen.

Grußwort

Liebe Besucherin, lieber Besucher,

nach dem großen Erfolg von „ZAMMA – Kulturfestival Oberbayern“ im Juli 2019 begrüße ich Sie nun endlich bei dem Nachfolgeprojekt „GAP.beinand – Kulturfestival für alle“.

Das für den Juli 2020 geplante Mitmachfestival musste coronabedingt auf den Sommer 2021 verschoben werden: Und so heißt es nun vom 13. bis 18. Juli 2021 „Bühne frei“ für innovative, inklusive und vernetzte Projekte heimischer Kulturschaffender. 

Freuen Sie sich auf ein buntes Kulturangebot: Von Tanz, Theater und Musik sowie dem Michael-Ende-Kurparkfest – ist für Jeden etwas dabei.

Die Veranstaltungen finden bei freiem oder sehr günstigem Eintritt statt. Möglich wird dies durch die Förderung des Bezirks Oberbayern. Ein herzliches Dankeschön an alle Beteiligten Projektpartner*innen, Fördergeber und Unterstützer.

Nun wünsche ich Ihnen viel Freude bei den verschiedenen Veranstaltungen. Nehmen Sie Ihre Kinder, Freunde oder Bekannten mit und genießen Sie die kulturelle Vielfalt in Garmisch-Partenkirchen.

Elisabeth Koch

(April 2021)

Elisabeth Koch, 1. Bürgermeisterin